voiceq-2020.jpg

VoiceQ

Seit schon über 20 Jahren ist die Kölner Vokalformation VoiceQ unterwegs. Die Gründung der Band liegt sogar noch im vergangenen Jahrtausend, als der Bassist Martin Kratzenberg, inspiriert vom Film „Comedian Harmonists“, per Zeitungsannonce nach geeigneten Sängern für seine eigene A-cappella-Gruppe suchte. Die Gründungsphase zog sich damals allerdings über fast 2 Jahre, bis schließlich die erste dauerhafte Besetzung feststand, die ersten Jahre als Quartett.

Im Programm standen von Anfang an die berühmten Schlager der 20/30er Jahre als auch Pophits der 80er. In den ersten Jahren trat VoiceQ auch im Kölner Karneval auf.

Nach zwei Jahren entschied man sich, die A-cappella-Welt für einige Zeit zu verlassen, und unterstützte den mehrstimmigen Gesang mit Instrumenten (Geige, Bass, Gitarre) und präsentierte sich mit mehreren Gastmusiker*Innen als VocalPop-Band „Shade of Pale“. In den Jahren 2003 und 2004 trat Shade of Pale (als Vorband von Outlandish und Motorhead) erfolgreich auf der RTL-Bühne des Kölner Ringfestes auf, und wurde damals im RTL-Nachtjournal mit einem Sonderbeitrag bedacht.

Im Jahr 2005 entschied man sich allerdings, ausschließlich der Liebe zum reinen A-cappella-Gesang nachzugehen, und startete nur noch als Trio, mit dem Etikett, die kleinste, aber effektivste Vokalformationen der Welt zu sein.

Das Programm blieb schwerpunktmäßig in den 20ern und 80ern, wurde aber zunehmend erweitert und immer wieder neu erfunden … es entstand das Produkt „For all People“, eine Mitmach-A-cappella-Show, bei der das Publikum aktiv in die Show einbezogen wurde, und es gab die Teilnahme an Ballhaus-Revues, bei denen VoiceQ mit 20er-Jahre-Musik den Burlesque-Tänzerinnen einen genialen Gegenpart gab.

Im Jahr 2018 war VoiceQ auf China-Tournee in Peking, Baoding und Shanghai, und machte dort deutsche A-cappella-Musik bekannt und zelebrierte auch chinesische Pophits.

Das Besondere am VoiceQ-Programm ist der persönliche Bezug zu den einzelnen Musikern… es erzählt Geschichten vom Womanizer Martin, vom Romantiker Carsten, vom verrückten Professor Robert… von Liebe, Leidenschaft, Balzverhalten und Liebesschmerz… alles immer originell und mit einem charmanten Augenzwinkern verpasst…